Gigabell Firmenchef nimmt seinen Hut

Unstimmigkeiten bei der Telekommunikationsfirma. Gigabell-Chef Daniel Davids ist zurückgetreten. Er sehe sich nicht mehr in der Lage, die Interessen der Gesellschaft und der Anleger zu vertreten.

Frankfurt/Main - Davids meint, er werde von Vorstandsentscheidungen ausgeschlossen.

Die Gigabell AG hatte vor Kurzem als erstes Unternehmen am Neuen Markt Insolvenz beantragt. Der finnische Multiservice-Provider Saunalahti Oyj vereinbarte Ende September unter dem Vorbehalt einer erfolgreichen Gigabell-Sanierung die Übernahme des Unternehmens.

Außerdem erwarb Saunalahti Anteile an britischen Gigabell-Töchtern. Damit erhielt Gigabell frische Liquidität.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.