Cher Neues Album nur im Netz

Die Sängerin will ihr neues Album nur über das Internet verkaufen. Damit ist Cher die erste berühmte Sängerin, die ausschließlich auf den Vertrieb per Netz setzt.

New York - Mit der Vorstellung ihres neuen Albums "Not.Comm.Ercial" betritt Cher Anfang November gleich drei Mal Neuland: Es ist ihr erstes Album mit selbst geschriebenen und selbst aufgezeichneten Songs und wird zudem nur über das Internet vertrieben.

Die Platte enthält eine Ode an den toten Nirvana-Sänger Kurt Cobain («The Fall») und einen Song über ihre Zeit in einem katholischen Waisenhaus («Sisters of Mercy»). Die Zeitung "USA Today" berichtet, dass das Album mit einem Warnhinweis auf seinen düsteren und persönlichen Inhalt versehen ist. Der Verkauf beginnt Anfang November über die Webadresse www.cher.com. Die Rechte an den Cher-Songs hält Warner Music.

Bisher hat sich noch keiner der großen Musikstars dazu entschlossen, seine neuen Werke nur per Internet zu vertreiben. Das Experiment hat bisher nur der Horrorschriftsteller Steven King gewagt. Sein neustes Werk "The Plant" gint es nur kapitelweise im Internet.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.