AMD Gewinnwachstum überzeugt die Börse

Der amerikanische Chiphersteller überraschte Analysten mit guten Quartalszahlen. Nach den Enttäuschungen der vergangenen Tage sorgte das AMD-Gewinnwachstum an der Börse für eine freundliche Stimmung.

Sunnyvale - Advanced Micro Devices (AMD) hat im dritten Quartal einen höheren Gewinn ausgewiesen. Dies gab der Konkurrent von Intel in der Nacht zum Donnerstag in Sunnyvale bekannt.

Besonders wegen einer starken Nachfrage nach Flash-Speicherchips erzielte AMD von Juli bis September einen Gewinn je Aktie in Höhe von 64 US-Cent. Darin sind Einmaleffekte aus dem Verkauf von Legerity nicht inbegriffen.

Damit übertraf das Ergebnis im dritten Quartal die Erwartungen am Markt um zwei Cent. Im vergangenen Jahr hatte das Unternehmen noch einen Verlust von 36 Cent je Aktie erwirtschaftet.

Aufatmen an den Aktienmärkten

An der Wall Street und in Frankfurt sind die Zahlen positiv aufgenommen worden. Nach den Enttäuschungen beim Konkurrenten Intel und anderen Technologiewerten wie Motorola und Yahoo sorgte die AMD-Ankündigung für ein Aufatmen.

Im dritten Quartal steigerte AMD die Umsätze gegenüber dem Vergleichszeitraum um 82 Prozent auf 1,21 Milliarden US-Dollar. In den ersten neun Monaten dieses Jahres nahmen die Erlöse im Vergleich zum Vorjahr um 1,888 Milliarden Dollar auf 3,469 Milliarden zu.

Das Unternehmen erwartet für das gesamte Jahr einen Umsatzanstieg auf rund 4,8 Milliarden Dollar. Der Umsatz finde allerdings an der beschränkten Produktionskapazität für Flash-Speicherchips seine Grenzen, hieß es.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.