Ferrero Streit um die "Kinder"

Der Süßwarenfabrikant hat gegen die Mundpflegefirma Gaba eine einstweilige Verfügung erwirkt, weil sie das Wort "Kinder" für eine Zahnbürste verwendet. Gaba hält dagegen: "Kinder"-Schokolade verharmlose die Karies-Risiken.

Lörrach - Ferrero sieht seine Markenbezeichnung "Kinder" bei Schokoprodukten gefährdet, weil Gaba eine Zahnbürste "aronal öko-dent Kinder" nennt.

Gaba-Geschäftsführer Mario Perinelli will die geforderte Unterlassungserklärung indes nicht abgeben. Sein Unternehmen wolle mit dem Zusatz "Kinder" darauf hinweisen, dass die Zahnbürste speziell für Kinder hergestellt worden sei. Die Hervorhebung des Begriffs Kinder stelle eine Orientierungsfunktion für die Verbraucher dar.

Verharmlost "Kinder"-Schokolade die Karies-Risiken?

Mundpflegespezialist Gaba, der auch die Pastasorten Elmex, Aronal und Meridol herstellt, erwägt nun einen Gegenangriff. Die Werbung für Schokoladenprodukte von Ferrero trage wesentlich dazu bei, dass Karieserkrankungen bei Kindern nicht im gewünschten Umfang abnähmen.

Die Verwendung von "Kinder" für ein Gesundheitsprodukt, das durch Schokolade ausgelöste Erkrankungen entgegenwirkt, könne deshalb nicht als unlauter bezeichnet werden.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.