March First/Dentsu Weltmarktführer unter sich

Die jeweils weltgrößten Agenturen für Internet-Services und Werbung machen gemeinsame Sache. Sie haben ein Joint Venture mit dem etwas holprigen Namen "DENTSUmarchFIRST" gegründet.

Chicago/Tokio - Das neue Unternehmen soll japanischen Firmen den kompletten Service rund um die New Economy anbieten, sagte ein Unternehmenssprecher von March First. Die Gesamtinvestition beider Unternehmen betrage rund 30 Millionen Dollar; damit entstehe das größte Joint Venture, dass jemals zwischen einem nordamerikanischen Internet-Dienstleister und einer japanischen Kommunikationsfirma abgeschlossen worden sei.

Für die US-Firma March First bietet die Partnerschaft eine Möglichkeit, bei japanischen Markenartikel-Herstellern einen Fuß in die Tür zu bekommen. Die 1901 in Tokyo gegründete Dentsu betreut 80 der 100 wichtigsten werbungtreibenden Unternehmen in Japan.

Die japanische Agentur profitiert ihrerseits von der amerikanischen Expertise im Bereich Aufbau und Entwicklung von Internetmarken; US-Firmen wie Mach First, Digitas ode IXL gelten in diesem Feld als internationale Vorreiter.

March First beschäftigt etwa 10.000 Beschäftigte in 15 Ländern. Der Dienstleister setzte laut dem Fachdienst "Advertising Age" im vergangenen Jahr 1,13 Milliarden Dollar um. Dentsu will in diesem Jahr einen Umsatz von etwa 5,4 Milliarden Mark machen.