DaimlerChrysler Stardesigner Gale nimmt den Hut

Vorstandsmitglied Thomas Gale wird zum Jahresende vorzeitig aus dem Führungsgremium aussteigen. Sein Posten im Vorstand wird voraussichtlich nicht neu besetzt.

Detroit - Der 57jährige Gale ist bislang im DaimlerChrysler-Vorstand für die Bereiche Produktentwicklung und Chrysler-Design zuständig. Sein Vertrag lief ursprünglich bis zum Jahr 2003. Der Konzern hatte die einflußreiche Position eines Produktentwicklungs-Chefs erst Ende 1999 eingerichtet, um den renommierten US-Manager zu halten.

Gale, der sowohl bei amerikanischen Börsianern wie Mitarbeitern ein hohes Ansehen genießt, hatte angeblich schon länger mit dem Gedanken gespielt, das Unternehmen zu verlassen.

Nun wird DaimlerChrysler doch auf den Top-Designer verzichten müssen; seine Aufgaben sollen Richard Schaum und Trevor Creed übernehmen; Schaum zeichnet für Engineering und Produktentwicklung, Creed für Design verantwortlich.

Angeblich soll Gales Position im DaimlerChrysler-Management nicht wieder besetzt werden. Wie es heißt, will sich der Manager jetzt als Designberater selbständig machen.