Fast-50 Yahoo ist wieder ganz vorne

Die Unternehmensberatung Deloitte & Touche hat erneut ihre Liste der am schnellsten wachsenden Unternehmen des Silicon Valley veröffentlicht. Die fünf Bestplatzierten kommen aus drei verschiedenen Technologie-Sparten.

San Francisco - Neben den Internet-Unternehmen Yahoo und VeriSign zählen dem "Fast 50"-Index zufolge die Hardware-Hersteller Nvidia und PC-Tel sowie das auf Hightech-Medizin spezialisierte Unternehmen ArthroCare zu den fünf wachstumsstärksten Unternehmen der letzten fünf Jahre.

Deloitte & Touche beurteilt dabei als sehr positiv für das gesamte Valley, dass die Spitzenreiter in recht unterschiedlichen Geschäftsfeldern tätig sind. Jahrelang war die Hightech-Region in Nordkalifornien stark von der Leiterplatten-Industrie dominiert und damit den konjunkturellen Schwankungen eines einzelnen Technologiezweiges ausgesetzt.

Wachstums-Chancen in der Technologiebranche

"Die Vielfältigkeit der wachstumsstärksten Firmen sagt durchaus auch etwas über die Vitalität der Wirtschaft aus", erklärte Roy Avondet, Managing Partner bei Deloitte & Touche. "Und in der Technologiebranche ist noch ordentlich Dampf drin."

Offiziell haben die Berater die endgültige Reihenfolge der fünf Bestplazierten bislang nicht veröffentlicht, die Ergebnisse sollen im Rahmen einer festlichen Abendveranstaltung bekanntgegeben werden.

Recherchen der "San Jose Mercury News" haben allerdings ergeben, dass Yahoo die Liste vor PC-Tel, Nvidia, ArthroCare und VeriSign anführt.

Im Silicon Valley sind die Wachstumsraten höher

Deloitte & Touche stellt die "Fast-50"-Liste bereits zum sechsten Mal zusammen. Neben dem Silicon Valley werden 19 weitere US-Industrieballungsräume untersucht. Angaben von Avondet zufolge sind die Wachstumswerte der Valley-Unternehmen mehr als doppelt so hoch wie die Werte in den anderen untersuchten Wirtschaftsregionen.

Yahoo verzeichnete dem "Fast-50"-Index zufolge in den letzten fünf Jahren etwa ein Umsatzwachstum von 43.100 Prozent, PC-Tel erreichte knapp die 40.000-Prozent-Marke.

"Auf die Liste zu kommen, ist wirklich nicht ganz einfach", erklärte Avondet. "Wir untersuchen jeweils die letzten fünf Jahre eines Unternehmens und wollen somit sicherstellen, dass die Firmen keine Eintagsfliegen sind, sondern echte Substanz haben."

Interessanterweise waren von allen 50 Unternehmen nur elf Firmen zum zweiten, sieben zum dritten und zwei zum vierten Mal aufgeführt. Nur eine Silicon-Valley-Company wurde das sechste Mal berücksichtigt.

Jochen A. Siegle, San Francisco