Richemont Kasse gemacht für LMH-Kauf

Der Luxusgüter-Konzern hat sein Aktienpaket am französischen Mischkonzern Vivendi für 2,3 Milliarden Mark verkauft. Die Schweizer brauchen Geld, um den Kauf der Luxusuhrengruppe LMH von Mannesmann abzuschließen.