Lufthansa Einstieg bei Eurowings perfekt

Gerade hatte Eurowings Spekulationen um einen Einstieg des größeren Konkurrenten dementiert. Heute verkündet Lufthansa den Kauf von 24,9 Prozent. Die Airline will so mehr Flüge aus Nordrhein-Westfalen anbieten.

Dortmund - Die Lufthansa steigt bei der Regionalfluggesellschaft Eurowings ein. Zum 1. Januar nächsten Jahres kaufen die Frankfurter 24,9 Prozent an der Eurowings Luftverkehrs AG.

Vorbehaltlich kartellrechtlicher Freigabe sei der Erwerb weiterer Eurowings-Anteile durch Lufthansa vorgesehen.

Eurowings ist mit 42 Maschinen und einem Umsatz von 730 Millionen Mark die drittgrößte deutsche Fluggesellschaft.

Mit dieser Beteiligung werde die gemeinsame Absicht von Lufthansa und Eurowings unterstrichen, Kunden in NRW zusätzliche Direktverbindungen in europäische Wirtschaftszentren anzubieten, hieß es.

Bisher arbeiteten die beiden Luftverkehrsfirmen im so genannten "code-sharing" zusammen. Dabei fliegt Eurowings mit eigenen Maschinen Strecken für die Lufthansa, beispielsweise zwischen Nürnberg und London. Eurowings war bislang vor allem Zubringer für Lufthansa- Konkurrenten wie Air France, Alitalia oder KLM.