Avia Tankstellenbetreiber vor dem Aus

Der Preiskampf an den deutschen Zapfsäulen hat ein erstes Opfer gefordert. Die A. May oHG (Schweinfurt), Betreiber von mehr als 80 AVIA-Tankstellen in Bayern und Thüringen, hat Insolvenzantrag gestellt.

München/Schweinfurt - Das bestätigte am Donnerstag das Insolvenzgericht in Schweinfurt. Die Firma ist einer von 20 AVIA-Gesellschaftern in Deutschland.

AVIA führte als weiteren Grund für den Insolvenzantrag die seit Jahren andauernde negative Margensituation in Ostdeutschland an. Der Preiskampf setzte im März ein, ausgelöst von der Rabattkarte ("Payback") der DEA.

Insgesamt werden in Deutschland über 800 AVIA-Tankstellen betrieben. Unter der Marke AVIA haben sich in Europa und Deutschland mittelständische Unternehmen vereint, um gegen die großen Mineralölkonzerne konkurrieren zu können.

Der gemeinsame Einkauf von Mineralöl und dazugehörigen Produkten läuft über die AVIA Mineralöl- AG und die Deutsche AVIA Mineralöl-GmbH in München.