Börse Wende in US-Zinspolitik trifft Asien hart

Wird die US-Notenbank im September beginnen, die Geldschleusen langsam zu schließen? Am Abend wird das Protokoll der jüngsten US-Notenbanksitzung veröffentlicht. Investoren ziehen vorsorglich Geld ab - die Kapitalflucht aus den Schwellenländern hat bereits begonnen.
Fed-Chef Ben Bernanke: Derzeit pumpt die Fed 85 Milliarden US-Dollar pro Monat in den Markt. Diese Summe könnte schon im Herbst um rund 20 Milliarden Dollar verringert werden, schätzen Volkswirte.

Fed-Chef Ben Bernanke: Derzeit pumpt die Fed 85 Milliarden US-Dollar pro Monat in den Markt. Diese Summe könnte schon im Herbst um rund 20 Milliarden Dollar verringert werden, schätzen Volkswirte.

Foto: AP/ DPA
Überblick: So nutzen Sie die neuen Börsenseiten
Fotostrecke

Überblick: So nutzen Sie die neuen Börsenseiten

Von Wayne Arnold und Tomasz Janowski, Reuters
Mehr lesen über