Osram-Börsengang Geschenkt ist noch zu teuer

Nach zwei gescheiterten Versuchen bringt Siemens seine Lichttochter Osram auf ungewöhnliche Weise an die Börse: Siemens-Aktionäre bekommen die Anteilsscheine automatisch ins Depot gebucht. Doch geschenkte Aktien bringen ganz eigene Probleme mit sich.
Von Kristian Klooß
Genau hinschauen: Ostram fertigt auch Leuchtdioden (LED) - doch die wachsende Konkurrenz und der eher ungewöhnliche Börsengang dürften die Aktie unter Druck setzen

Genau hinschauen: Ostram fertigt auch Leuchtdioden (LED) - doch die wachsende Konkurrenz und der eher ungewöhnliche Börsengang dürften die Aktie unter Druck setzen

Foto: Armin Weigel/ picture-alliance/ dpa
Mehr lesen über
Verwandte Artikel