Royal Bank of Scotland 12.000 Aktionäre erheben Milliardenklage

Die Royal Bank of Scotland steht vor einer Investorenklage, die ihres gleichen sucht: 12.000 Aktionäre und 100 institutionelle Anleger fordern bis zu 4,7 Milliarden Euro Schadensersatz von dem maladen und teilverstaatlichten Finanzinstitut. Es wäre nicht die erste außerordentliche Aufwendung der Briten.
Hauptsitz der Royal Bank of Scotland in London: Aktionäre wollen Geld zurück

Hauptsitz der Royal Bank of Scotland in London: Aktionäre wollen Geld zurück

Foto: Dan Kitwood/ Getty Images
krk/dpa