RTL Startet neu im Web

Der Privatsender versucht mit seinem neuen Web-Auftritt "RTL World" den Spagat: Die Website soll an RTL-Shows angelehnte Inhalte mit E-Commerce vernetzen - und gleichzeitig bei Nachrichten Kompetenz vermitteln.

Hamburg - Der relaunchte Auftritt ist am Montag gestartet. Die knallbunten RTL-Seiten sollten unter anderem Fans der Daily Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" oder der Formel-1 ansprechen. Bei TV-Quizshows wie etwa "Wer wird Millionär?" sollen Internet-Nutzer künftig live am Computer für sich mitspielen können. Wer will, kann sich dann gleich ein Buch zum Thema "Der Weg zum Millionär" bestellen. Dazu arbeitet RTL unter anderem mit dem Online-Buchhändler BOL zusammen, der wie RTL zum Bertelsmann-Konzern gehört.

Mahr: "Qualität statt Schülerzeitung"

Neben Unterhaltung und Lifestyle-Themen will RTL auf insgesamt 120.000 Seiten auch bei Nachrichten bis hin zu Börseninformationen Kompetenz zeigen. "Wir wollen Qualität statt Schülerzeitungen", hatte RTL-New Media-Geschäftsführer Hans Mahr Ende der vergangenen Woche getönt. Mahr, der zugleich RTL-Chefredakteur ist, bezeichnete viele Internet- Angebote als "handgestrickt".

Ob Mahr seine vollmundigen Ankündigungen einhalten kann, wird in der Branche mit Spannung erwartet. Bislang sind es nicht unbedingt tiefschürfende News, mit denen RTL im Internet Klicks generiert. So galt die RTL-II-Serie "Big Brother" als besonderer Webhit.

Und die News, die am montäglichen Starttermin auf der RTL-Site zu lesen waren, lassen noch nicht auf eine bis dahin unerreichte News-Qualität schliessen. Eine "Enthüllungsgeschichte" über Prinzessin Diana ("soll vorgehabt haben, einen pakistanischen Arzt zu heiraten") sowie Stories über den Kaufhauserpresser Arno Funke und "Prügelprinz" Ernst August vermitteln ein dezentes Déjà-Vu-Flair; Informationen über die Waldbrände in den USA oder Schumis verlorenes Start-Duell lassen sich auch in anderen Medien abrufen.

Einheitsbrei hin, kompetente Nachrichten her: Schon im Juli dieses Jahres sah sich RTL mit seinem Internet-Angebot mit 65,6 Millionen Seitenabrufen (Pageimpressions) als Marktführer. Auch ohne "Big Brother" registriert RTL New Media ein monatliches Wachstum von 15 Prozent.

Hundert Mitarbeiter arbeiten an Plattform mit

Die im März neugegründete RTL New Media, deren Börsengang vorgesehen ist, will in den kommenden drei bis fünf Jahren 500 Millionen Mark ins Internet-Geschäft investieren. In diesem Jahr werden davon nach RTL-Angaben 70 Millionen ausgegeben. Das Unternehmen beschäftigt in Köln rund 200 Mitarbeiter. Allein hundert sind mit der Entertainment-Plattform beschäftigt.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.