Euro Euro steigt wieder über 0,90 US-Dollar

Die Einheitswährung klettert wieder über die wichtige 0,90 Dollar-Marke. Gerüchte über eine mögliche Intervention der EZB stärken den Euro.

Frankfurt am Main - Der Euro ist am Donnerstagmorgen wieder über die Marke von 0,90 Dollar gestiegen. Zuletzt notierte er in Frankfurt mit 0,9036 Dollar. Damit kostete ein Dollar 2,1638 Mark.

Am Mittwoch hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs für die europäische Einheitswährung auf 0,8973 Dollar festgesetzt.

Zinspläne in Japan verunsichern

Die Stimmung verbesserte sich wegen Gerüchten über eine mögliche Intervention der EZB zu Gunsten des Euro. Große Sprünge werde der Euro dennoch nicht machen, vermutet ein Frankfurter Händler. Zu groß sei die Verunsicherung am Markt hinsichtlich des Aufwärtspotenzials.

Zudem könne eine Zinserhöhung in Japan am Freitag den Euro wieder schwächen. Ein Zinsschritt in Tokio würde Anlagen in Yen attraktiver machen und Investitionen anziehen, sagte der Devisenhändler.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.