Stelios Haji-Ioannou "Packen wir's an"

Der in Griechenland geborene und in England studierte Zypriote Stellos Haji-Ioannou baute in kurzer Zeit ein internationales Internet-Unternehmen auf.

Berlin - Die auf das Internet fokussierten Aktivitäten lassen Stelios Haji-Ioannou als einen Turbo-Richard-Branson der dot.com-Ära erscheinen. Sein Firmengeflecht, das unter dem Namen EasyGroup läuft, betreibt unter anderem die Öltanker-Flotte Stelmar, die Billig-Fluglinien Easyjet, die rein internet-basierte Autovermietung EasyRentACar sowie die Internet-Café-Kette Easy Everything.

Das Geschäftsprinzip besteht meist darin, die Auslastung der Dienstleistungs-Angebote an die Preise zu koppeln und dadurch besonders günstig und wirtschaftlich zugleich zu agieren - so bemessen sich in den "Easy-Everything"-Surfshops die Kosten an der Auslastung der Läden - die alle fünf Minuten automatisch gemessen wird.

Haji-Ioannou ist Sohn eines Reeders, zypriotischer Abstammung und 1967 in Athen geboren. Mit 17 ging er nach London, um Wirtschaftswissenschaften zu studieren. Nachdem er 1988 zusätzlich einen Abschluss in Finanzen und Schiffsverkehrwirtschaft erwarb stieg er bei Troodos, der Reederei seines Vaters ein.

1992 gründete Haji-Ioannou mit anderen Unternehmern die zypriotische Non-Profit-Umweltschutzorganisation Cymepa und startete seine eigene Schiffslinie Stelmar, die heute 12 Tanker unterhält und an der zypriotischen Börse notiert ist.

1995 gründete er EasyJet, eine englische Billigfluglinie, die mittlerweile viele weitere europäische Länder anfliegt, wie Frankreich, Spanien, die Schweiz und andere.

HP beteiligt sich mit 48 Millionen Mark an Internet-Cafés

1998 formierte er die EasyGroup als Holding. Unter deren Dach werden Easy-Firmen gegründet, die die mit hohem Tempo auf ganz Europa und die USA ausgedehnt werden sollen. Neben den erwähnten Surfcafes ist die Autovermieterkette Easy Rentacar, ein Beispiel, das in England bereits Furore macht. Geplant sind zudem Internet-basierte Web-Finanzdienstleistungen unter dem Namen Easymoney sowie ein Online-Preisvergleichs-System, das unter dem Namen Easy.com laufen soll.

Stelios Haji-Ioannou verfügt offensichtlich über die Gabe, renommierte Geschäftspartner von seinen Ideen zu überzeugen. So konnte er für den Aufbau seines Internet-Café-Netzwerks Easy Everything beim Computerhersteller Hewlett-Packard rund 48 Millionen Mark lockermachen, weitere 32 Millionen Mark kommen vom internationalen Venture Capital-Riesen Apax.

Henry Steinhau, Berlin

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.