Studie Mehr Geld für Top-Leute

Die Gehälter der Manager in Deutschland sind 1998 etwas höher ausgefallen.

Gummersbach - Die Einkommen der deutschen Spitzenmanager und Geschäftsführer sind in diesem Jahr leicht um 3,2 Prozent gestiegen. Das ergab eine Befragung der Personalberatungsfirma Kienbaum und Partner unter 700 Unternehmen, die am Mittwoch veröffentlicht wurde. In Westdeutschland würden die Bezüge im Durchschnitt bei 393.000 Mark liegen, in den neuen Bundesländern bei 264.000 Mark. Entscheidend für die Höhe der Jahresbezüge seien vor allem der Verantwortungsumfang und die Unternehmensgröße.

So verdienten Topmanager in Betrieben mit mehr als 2000 Beschäftigten im Schnitt doppelt soviel wie ihre Kollegen in Unternehmen mit bis zu 50 Mitarbeitern. Dabei werden Teile des Einkommens im allgemeinen an die Ertragsentwicklung gekoppelt. Diese variable Vergütungskomponente liegt bei Geschäftsführern nach den Ergebnissen der Kienbaum-Studie bei 26 Prozent.