UMTS-Auktion Bietergefecht in Trippelschritten

Am Dienstag, dem zweiten Tag der Versteigerung, schaukelten sich die sieben Bewerber nur langsam hoch. Am Ende der 20. Runde summierten sich ihre Gebote auf 3,3 Milliarden Mark - eine Milliarde mehr als am Vortag.