Aktienrückkauf US-Regierung will bei General Motors aussteigen

Ohne die Milliardenhilfe der Steuerzahler hätte die Opel-Mutter GM nicht überlebt. Nun kündigt der US-Konzern an, Aktien vom Finanzministerium zurückzukaufen - und so den Beinamen "Government Motors" loszuwerden. Die Aktie springt, doch für den Staat ist es ein Verlustgeschäft.
Flagge zeigen: Die US-Regierung will ihr Engagement bei GM zurückfahren

Flagge zeigen: Die US-Regierung will ihr Engagement bei GM zurückfahren

Foto: DPA
cr/rtr
Mehr lesen über