Sony und Panasonic Höchststrafe von Fitch

Die Ratingagenturen Fitch stellt den japanischen Elektronikriesen Sony und Panasonic verheerende Zeugnisse aus. Ihre Produkte seien zum Teil kaum wettbewerbsfähig. Die Ratings der Konzerne haben jetzt nur noch Ramschstatus.
Panasonic-Ware in Tokio: Geringere Wettbewerbsfähigkeit bei Fernsehgeräten und Bildschirmen

Panasonic-Ware in Tokio: Geringere Wettbewerbsfähigkeit bei Fernsehgeräten und Bildschirmen

Foto: Kimimasa Mayama/ dpa

Tokio - Die Unternehmensanleihen der beiden kriselnden japanischen Elektronikriesen Sony und Panasonic haben für Fitch nur noch "Ramsch"-Wert. Die Ratingagentur senkte am Donnerstag ihre Bewertung für Sony  um drei Stufen auf "BB-minus" und verwies auf eine anhaltende Schwäche in zentralen Geschäftsbereichen des Konzerns.

Die Bonitätsnote für Panasonic  stufte Fitch um zwei Schritte auf "BB" herab. Als Grund führte die Agentur eine geringere Wettbewerbsfähigkeit bei Fernsehgeräten und Bildschirmen an. Die Herabstufungen sind ein weiterer Schlag ins Kontor der japanischen Elektronik-Hersteller, die angesichts veränderter Nutzergewohnheiten zunehmend den Anschluss an die erfolgreichen Rivalen Apple  und Samsung  zu verlieren drohen.

nis/rtr