Geldwäschevorwurf Drohende Milliardenstrafe belastet HSBC

Die britische Bank HSBC konnte den Gewinn im dritten Quartal mehr als verdoppeln - doch die Aktie steht unter Druck. Grund sind weitere Rückstellungen für einen Geldwäscheskandal in den USA. Nach Angaben der Bank drohen Strafen von bis zu 1,5 Milliarden Dollar.
HSBC-Gebäude in New York: Die US-Dependance der britischen Bank soll Geldwäscher unterstützt haben

HSBC-Gebäude in New York: Die US-Dependance der britischen Bank soll Geldwäscher unterstützt haben

Foto: Justin Lane/ JUSTIN LANE / DPA
cr/rtr/dpa-afx
Mehr lesen über