Anlagegurus Leuchtturm für alle

Es gibt gute Investoren - und Investoren von Weltruf. Warren Buffett ist ein Beispiel, immerhin ist er seit Jahrzehnten als Aktienanleger erfolgreich. Selten wurde auf seine Worte so gehört wie in der aktuellen Krise.
Von Arne Gottschalck
Warren Buffett: Nicht ein Händchen für den Pingpongschläger

Warren Buffett: Nicht ein Händchen für den Pingpongschläger

Foto: Nati Harnik/ AP
Manager in Aktion: Buffett gilt als Freund des Pingpong-Spiels

Manager in Aktion: Buffett gilt als Freund des Pingpong-Spiels

Foto: Nati Harnik/ AP
Von wegen veraltet: Benjamin Graham, dessen richtiger Name übrigens Grossbaum lautete, hat mit seinen Lehrbüchern die Anlagewelt bis heute geprägt - bemerkenswert in der schnellebigen Welt des Geldes. Für Arnold gehört er daher zu den Besten seiner Zunft.

Von wegen veraltet: Benjamin Graham, dessen richtiger Name übrigens Grossbaum lautete, hat mit seinen Lehrbüchern die Anlagewelt bis heute geprägt - bemerkenswert in der schnellebigen Welt des Geldes. Für Arnold gehört er daher zu den Besten seiner Zunft.

Foto: Corbis
Fidelitys Vordenker: Peter Lynch war lange Fondsmanager des Magellan aus dem Hause Fidelity und erzielte damit eine jährliche Rendite von über 29 Prozent - zumindest in der Zeit von 1977 bis 1990. Auch das ein Grund für Arnolds Ritterschlag.

Fidelitys Vordenker: Peter Lynch war lange Fondsmanager des Magellan aus dem Hause Fidelity und erzielte damit eine jährliche Rendite von über 29 Prozent - zumindest in der Zeit von 1977 bis 1990. Auch das ein Grund für Arnolds Ritterschlag.

Foto: REUTERS
Zwischen Philantrop und Heuschrecke: George Soros dürfte in der Auswahl von Buchautor Arnold die schillerndste und umstrittenste Figur sein.

Zwischen Philantrop und Heuschrecke: George Soros dürfte in der Auswahl von Buchautor Arnold die schillerndste und umstrittenste Figur sein.

Foto: ? Chip East / Reuters/ REUTERS