International Data Corp Internet verdoppelt die Umsätze der Berater

Das Web wird dafür sorgen, dass die Umsätze der Unternehmens-Beratungen im Jahr 2004 weltweit auf 124,5 Milliarden Dollar steigen werden - gegenüber 60,1 Milliarden Dollar im vergangenen Jahr.

Framingham - Zu diesem Ergebnis kommt die Studie "Consulting Services U.S. and Worldwied Forecast and Analysis" des Marktforschungsinstituts International Data Corp (IDC). Allzu rosige Zeiten für die Berater prognostiziert IDC allerdings nicht. Die Studie prognostiziert einen zunehmenden Wettbewerb zwischen klassischen Unternehmenberatungen und neuen Wettbewerbern aus dem IT-Bereich. "Nahezu täglich tauchen neue Beratungsfirmen auf, die versuchen, die Aufmerksamkeit der Kunden auf sich zu lenken", sagte Sophie Mayo, Program Manager bei IDC: "Die Neuankömmlinge versuchen an die Stelle der etablierten Firmen zu treten. Um diese Bedrohung abzuwenden, müssen sich die älteren Firmen neu erfinden."

Nach wie vor biete der US-Markt die besten Möglichkeiten, so IDC. Wurden 1999 rund 52,3 Prozent der weltweiten Umsätze in den USA erwirtschaftet, werden es der Studie zufolge im Jahr 2004 immer noch 51,6 Prozent sein. Große Wachstumschancen sehen die Marktforscher im Asien-Pazifik-Raum (ohne Japan), Osteuropa, dem Nahen Osten und Lateinamerika. Die größten Kunden der Unternehmensberatungen seien das Produzierende Gewerbe und die Banken.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.