Zigaretten-Preise Päckchen kostet bald sechs Mark

Rauchen wird teurer als erwartet: Schachteln an Automaten sollen in Kürze sechs statt bisher fünf Mark kosten.

Koblenz - Dies kündigte ein Sprecher des Bundesverbandes deutscher Tabakwaren-Großhändler und Automatenaufsteller (BTA) im Gespräch mit der in Koblenz erscheinenden "Rhein-Zeitung" an. Die Preiserhöhung soll ab 15. November gelten.

Gleichzeitig mit dem höheren Preis sollen die Packungen mehr Zigaretten enthalten als bisher. Mit der Anhebung gäben die Aufsteller eine zum Jahresende angekündigte Preiserhöhung der Zigaretten-Hersteller weiter, heißt es weiter.

Die Hamburger Zigarettenhersteller Reemtsma und British American Tobacco (BAT) hatten in der vergangen Woche bereits erklärt, der Zigarettenpreis werde bis zum Jahreswechsel erhöht.

In der Branche war die Rede von zehn bis zwanzig Pfennig mehr je Schachtel gewesen. Durch EU-Vorgaben sei die Bundesregierung gezwungen, bis 2001 die Tabaksteuer an den höheren EU-Standard anzupassen, hieß es zur Begründung.

Der BTA erwartet, dass mit der Umstellung einige der derzeit 830.000 Automaten in Deutschland von Straßen und Gaststätten verschwinden. Die verbleibenden Verkaufsstätten sollen dann ab 2002 mit Euro-Münzen funktionieren.