Libro Verlage kontern Preisoffensive mit Lieferstopp

Deutsche und Schweizer Verlage wollen den österreichischen Buchhandels-Riesen Libro nicht mehr beliefern, weil eine seiner Töchter Bücher zu Billigpreisen verkauft. Libro will mit gerichtlichen Schritten reagieren.