450 Millionen Euro Firmenhändler sollen Steuern abgezweigt haben

Wegen des Verdachts der Geldwäsche und Steuerhinterziehung von mehr als 450 Millionen Euro sind im Rhein-Main-Gebiet zwei Männer festgenommen worden. Die beiden sollen in Deutschland mit Firmenanteilen gehandelt haben, ihren Geschäftssitz aber angeblich in Zypern haben.
Tatort Frankfurt am Main: Mit einer Scheingesellschaft auf Zypern sollen die Beschuldigten knapp eine halbe Milliarde Euro Körperschaftssteuern hinterzogen haben

Tatort Frankfurt am Main: Mit einer Scheingesellschaft auf Zypern sollen die Beschuldigten knapp eine halbe Milliarde Euro Körperschaftssteuern hinterzogen haben

Foto: Michael Probst/ AP

Frankfurt am Main - Die 51 und 54 Jahre alten Männer wurden bereits am 13. März nach der Durchsuchung von Wohn- und Geschäftsräumen festgenommen. Dies teilte die Generalstaatsanwaltschaft am Montag in Frankfurt am Main mit. Den beiden wird vorgeworfen, mit einer im Ausland ansässigen Scheingesellschaft Körperschaftssteuer hinterzogen zu haben.

Während die Gesellschaft ihren Sitz angeblich auf Zypern hatte, sollen die Festgenommenen Frankfurt als tatsächlichen Ort der Geschäftsleitung und die damit verbundene Steuerpflicht in Deutschland verschleiert haben, wie die Generalstaatsanwaltschaft weiter mitteilte. Das Verfahren richtet sich den Angaben zufolge gegen zwölf Beschuldigte im Alter von 38 bis 77 Jahren.

Rund 100 Beamte von Bundeskriminalamt und Steuerfahndung hatten zuvor Büros und Wohnungen in Frankfurt und Umgebung durchsucht. Die Generalstaatsanwaltschaft ermittle insgesamt gegen zwölf Verdächtige wegen Steuerhinterziehung und Geldwäsche, teilte die hessische Anklagebehörde am Montag mit.

Die Gruppe der beiden soll in Deutschland mit Firmenanteilen gehandelt haben, ihren Geschäftssitz aber angeblich in Zypern haben. Damit hätten sie ihre Steuerpflicht in Deutschland verschleiert und fast eine halbe Milliarde Euro Körperschaftssteuer hinterzogen, wirft ihnen die Staatsanwaltschaft vor. Die Männer sitzen nun in Untersuchungshaft.

la/dpa-afx
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.