450 Millionen Euro Firmenhändler sollen Steuern abgezweigt haben

Wegen des Verdachts der Geldwäsche und Steuerhinterziehung von mehr als 450 Millionen Euro sind im Rhein-Main-Gebiet zwei Männer festgenommen worden. Die beiden sollen in Deutschland mit Firmenanteilen gehandelt haben, ihren Geschäftssitz aber angeblich in Zypern haben.
Tatort Frankfurt am Main: Mit einer Scheingesellschaft auf Zypern sollen die Beschuldigten knapp eine halbe Milliarde Euro Körperschaftssteuern hinterzogen haben

Tatort Frankfurt am Main: Mit einer Scheingesellschaft auf Zypern sollen die Beschuldigten knapp eine halbe Milliarde Euro Körperschaftssteuern hinterzogen haben

Foto: Michael Probst/ AP
la/dpa-afx