Analysten Empfehlungen vom Nachmittag

Die DG Bank hält Abit trotz Kursverlust auf dem aktuellen Niveau noch für überbewertet. Platow ist skeptisch bei EM.TV - verliert die Aktie noch zwei Euro, droht ein Kursrutsch. SES empfiehlt Infomatec mit Risiko, IR rät zu Intertainment.

Hamburg - Immer noch überbewertet sind die Aktien von Abit (512 250) nach Ansicht der Analysten der DG Bank. Das Anlageurteil lautet daher "Reduzieren". Die Gewinnreihe für 1999/2000/2001 wird mit minus 0,05/minus 1,30/0,08 Euro angegeben. Nach Bekanntgabe der enttäuschenden Neunmonatszahlen seien die Planzahlen vom Börsengang nun nicht mehr haltbar, heißt es in der Studie. Dies erfordere eine Neubewertung, so dass sich im Vergleich zur börsennotierten Konkurrenz eine Überbewertung ergebe. Das faire Kursniveau von Abit liege bei 25 Euro (aktuell 33,50 Euro). Wegen des stark zurückgekommenen Kurses dürfte es Abit darüber hinaus schwerfallen, Akquisitionen durch Aktientausch durchzuführen.

EM.TV: Charttechnisch angespannt / Nur "Halten" (Platow)

Die Analysten des Platow Börsenbriefs haben die Aktien des Neuen-Markt-Schwergewichts EM.TV & Merchandising AG (568 480) mit "halten" empfohlen. Einer intakten Wachstumsstory und dem Charakter als Basisinvestment am Neuen Markt stehen kartellrechtliche Bedenken, Zinsbelastungen und ein latenter Abgabedruck der Altaktionäre gegenüber, hieß es in der Montagsausgabe des Platowbriefs.

Die Analysten rechnen für 2001 mit einem Gewinn je Aktie von 1,60 Euro, woraus sich ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von 43 ergebe. Damit seien die Aktien derzeit fair gepreist und als Halteposition einzustufen. Charttechnisch sei die Situation angespannt, hieß es weiter.

Die Aktien hätten bereits mehrfach ihre Unterstützung bei 67 Euro angetestet (aktuell 68 Euro). Sollte diese nicht halten, so sei dem Börsenbrief zufolge ein weiteres Rückschlagspotenzial von 10-15 Prozent gegeben.

Infomatec: Tochter an die Börse / "Outperformer" (SES)

SES Research stuft die Aktie von Infomatec (622 200) weiterhin als "Outperformer" ein. Die Zahlen für das Gesamtjahr sowie das erste Quartal 2000 seien zwar äußert unbefriedigend ausgefallen und deutlich hinter den Erwartungen der Analysten geblieben. Allerdings erwartet SES im Zuge der Börseneinführung der Infomatec-Tochter Wapme.net im Juli einen Stimmungswechsel bei dem Titel. Bei einer aktuellen Marktkapitalisierung von Infomatec von 400 Millionen Euro würde die geplante Kapitalisierung von Wapnet.net von 200 Millionen Euro eine erhebliche Bewertungsreserve von 50 Prozent darstellen. Ein mögliches Scheitern des Börsengangs stellt aber einen erheblichen Risikofaktor dar.

Intertainment: Langfristig "Übergewichten" (IR)

Als langfristig aussichtsreiches Investment schätzen die Analysten von Independent Research (IR) die Aktie von Intertainment (622 360) ein. Die Einstufung lautet daher "Übergewichten"; die Gewinnprognose für 1999/2000/2001 wird mit 0,65/2,20/3,51 Euro angegeben. Die geplante Kapitalerhöhung dürfte den Kurs von Intertainment zwar kurzfristig unter Druck setzen, heißt es in der Studie, auf längere Sicht dürfte der Wert aber von einer erwarteten Erhöhung der Prognosen profitieren, da bereits im ersten Quartal rund 45 Prozent des geplanten Jahresüberschusses erreicht worden seien.