Devisen IWF drängt China zu flexibler Währung

Seit Jahren bemängeln die USA und Europa die chinesische Wechselkurspolitik - bisher ohne nennenswerten Erfolg. Nun meldet sich auch der IWF-Vizechef zu Wort und erhöht damit den Druck auf die Regierung in Peking. Der Chinese fordert eine Freigabe des Yuan.
IWF-Vizechef Min Zhu: China hat seine Bemühungen um einen flexibleren Wechselkurs zuletzt eingestellt

IWF-Vizechef Min Zhu: China hat seine Bemühungen um einen flexibleren Wechselkurs zuletzt eingestellt

Foto: FABRICE COFFRINI/ AFP
mg/dpa-afx
Mehr lesen über