Einlagensicherung Banken wollen Garantien senken

Die Privatbanken in Deutschland planen, die Garantiesumme für die Einlagensicherung ihrer Kunden schrittweise zu senken. Die Untergrenze der Sicherung pro Kunde soll von heute 1,5 Millionen Euro auf 437.500 Euro im Jahr 2025 sinken.
Geld von der Bank: Künftig wollen die Institute im Pleitefall weniger garantieren

Geld von der Bank: Künftig wollen die Institute im Pleitefall weniger garantieren

Foto: Felix Hörhager/ picture alliance / dpa

Berlin - Die deutschen Privatbanken wollen ihre Garantien für Spareinlagen deutlich senken. Die Mindestsicherungsgrenze soll bis 2025 in drei Schritten von derzeit 1,5 Millionen auf dann 437.000 Euro pro Kunde fallen, teilte der Bundesverband deutscher Banken (BdB) am Donnerstag mit.

"Wir wollen das Haftungsversprechen der privaten Banken realistischer machen", begründete Hans-Joachim Massenberg von der BdB-Hauptgeschäftsführung den Schritt. "Wir haben auch nach der Reform das weltweit mit Abstand höchste Schutzniveau für Kunden." Der gesetzliche Einlagenschutz beträgt in Deutschland 100.000 Euro.

Die neuen Regeln sollen am 17. Oktober bei der Delegiertenversammlung, dem obersten Entscheidungsgremium des BdB, beschlossen werden. Den Einlagensicherungsfonds des BdB, dem 173 Banken angehören, gibt es seit 1976. Seither wurden mehr als 30 Entschädigungsfälle abgewickelt.

Nach Einschätzung von Thomas Hechtfischer von der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) müssen sich Privatanleger wegen der Ankündigung keine Sorgen machen. "Auch 2025, wenn die letzte Stufe der Absenkung erreicht ist, dürfte die Absicherung in den meisten Fällen ausreichen", sagt er zu manager magazin Online. "Anders ist es möglicherweise mit institutionellen Investoren, die höhere Summen angelegt haben."

Hechtfischer wundert sich über den Zeitpunkt, zu dem die Banken die Ankündigung machen - und glaubt, dass sich die Institute mit dem Schritt in ihrer derzeit schwierigen Situation auch entlasten wollen. "Anders ist die überraschende Nachricht kaum zu erklären", sagt der Anlegerschützer. Seiner Ansicht nach könnte die Absenkung der Garantien dazu führen, dass sich die Anleger noch stärker auf die großen, bonitätsstarken Banken konzentrieren.

cr/dpa/rtr
Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.