ce Consumer Chiphändler will wachsen - Kurs gibt nach

Der Chiphändler ce Consumer Electronic will durch Zukäufe zum Weltkonzern wachsen. Die Kriegskasse des Unternehmens sei "prall gefüllt", verspricht Konzernchef Erich Lejeune. Der Kurs dagegen gibt kräftig ab.

München - Allein aus der Kapitalerhöhung im März seien ce Consumer 130 Millionen Mark zugeflossen, die schon in Kürze für größere Akquisitionen eingesetzt werden sollten.

Im ersten Quartal konnte das am Neuen Markt notierte Unternehmen den Umsatz auf 60,1 Millionen Mark fast verfünffachen. Das Ergebnis vor Steuern verbesserte sich um 96 Prozent auf 3,4 Millionen Mark. Im Gesamtjahr solle der Umsatz von 73 auf 300 Millionen DM klettern, bekräftigte Lejeune.

An der Börse sieht es für ce Consumer aktuell nicht gut aus. Am Morgen gehörte das Papier zu den sechs schwächsten Werten des Nemax.