Pro Sieben Umsatz leicht gestiegen

Der Fernseh-Konzern Pro Sieben spielt weiter kräftig steigende Gewinne ein.

München - In den ersten neun Monaten dieses Jahres erhöhte sich das Vorsteuerergebnis der TV-Gruppe um 25 Prozent auf 156 Millionen Mark. Das gab die Pro Sieben Media AG am Donnerstag bekannt.

Der Umsatz des bisher einzigen börsennotierten privaten TV- Konzerns in Deutschland stieg gegenüber der Vorjahresperiode leicht um drei Prozent auf 1,34 Milliarden Mark. Die Gruppe mit den beiden Sendern Pro Sieben und Kabel 1 verwies zur Begründung auf einen insgesamt verhaltenen Fernsehmarkt.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.