Hamburg.de Kommune als Internetprovider

Hamburg wird Internet-Provider: Als erste deutsche Großstadt bietet die Hansestadt ab Mitte Juni ihren Bürgern einen kostenlosen Internet-Zugang. Bezahlt wird das Unternehmen vor allem von den Sparkassen.

Hamburg - Ein Konsortium von regionalen Sparkassen bildet seit Anfang April die Hamburg.de GmbH. Die Stadt ist mit 20 Prozent an dem Unternehmen beteiligt.

Hamburg.de wird als Provider tätig sein. Die Gesellschaft bietet Nutzern einen kostenlosen Internet-Zugang an, zu bezahlen sind lediglich die Telefonkosten nach Telekom-Tarif.

Ab Herbst will Hamburg.de auch kostenlose private Homepages auf dem Server ermöglichen. Gewerbliche Kunden sollen ihre Webpräsenz ebenfalls unter Hamburg.de einrichten können - das allerdings ist kostenpflichtig.

Zum Start verteilt Hamburg.de rund 100.000 CD-Rom mit der Zugangssoftware. Marketingpartner sind ebenfalls die Sparkassen.