Euro Vor US-Zinsentscheidung schwächer

Der Kurs der jungen Währung hat am Dienstagmorgen weiter nachgegeben. Händlern zufolge hat sich der Markt damit bereits auf eine Erhöhung der US-Leitzinsen eingestellt, mit der am Abend gerechnet wird.

Frankfurt am Main - Für die europäische Devise wurden im frühen Handel am Dienstag 0,9085 Dollar bezahlt. Ein Dollar war somit 2,1528 D-Mark wert.

Die Europäische Zentralbank hatte den Euro-Referenzkurs am Montag auf 0,9147 (Freitag: 0,9029) US-Dollar festgelegt. Für den Dollar ergab sich somit ein Kurs von 2,1382 (2,1662) Mark.

Am Devisenmarkt hätten die Marktteilnehmer eine Erhöhung der US-Zinsen um 50 Basispunkte weitgehend vorweggenommen und dies habe den Euro unter Druck gesetzt, hieß es aus Händlerkreisen.

Die Anleger im Devisenmarkt hielten sich ansonsten nach Auffassung von Marktteilnehmern angesichts der heutigen Sitzung der US-Notenbank nach wie vor zurück. Die Zinsentscheidung wird Abend erwartet.

Ein Euro kostete am Morgen außerdem 0,6048 (Referenzkurs vom Vortag: 0,6045) britische Pfund, 99,00 (100,07) japanische Yen und 1,5548 (1,5554) Schweizer Franken.