Gewinneinbruch Finanzkrise trifft Commerzbank

Die Wirtschaftskrise hat auch das Kreditinstitut mit dem gelben Signet durchgeschüttelt.

Frankfurt/Main - Die Commerzbank hat wegen der weltweiten Finanzkrisen einen Gewinneinbruch erlitten. Wie das Kreditinstitut am Mittwoch mitteilte, sackte das Ergebnis vor Steuern in den ersten neun Monaten gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 15,4 Prozent auf 1,865 Milliarden Mark ab. Das Handelsergebnis der Bank mit dem gelben Signet ging sogar um knapp 19 Prozent auf 504 Millionen Mark zurück.

Das Kreditinstitut stockte vor allem aufgrund der anhaltenden Probleme in Asien und Rußland die Vorsorge im Kreditgeschäft für das gesamte Jahr 1998 kräftig auf 1,6 Milliarden Mark auf. Die wirtschaftlichen Schwierigkeiten vieler Schwellenländer und die internationale Finanzkrise hätten sich im dritten Quartal 1998 auch auf die Ertragsrechnung der Gruppe ausgewirkt, hieß es.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.