Mittwoch, 23. Oktober 2019

Privatrente 7,6 Milliarden Euro in Riester-Investmentfonds

Fondsmetropole Frankfurt: Auch viele Riester-Sparer überweisen regelmäßig Geld dorthin
Getty Images
Fondsmetropole Frankfurt: Auch viele Riester-Sparer überweisen regelmäßig Geld dorthin

2,85 Millionen Bundesbürger haben eine Riester-Rente mit Investmentfonds abgeschlossen, so der Branchenverband BVI. Das Gesamtvermögen der Riester-Fondssparer beträgt demnach 7,6 Milliarden Euro.

Frankfurt am Main - Der BVI Bundesverband Investment und Asset Management hat Zahlen darüber veröffentlicht, wie sehr die Deutschen Investmentfonds für das staatlich geförderte Riester-Sparen nutzen. Demnach haben derzeit 2,85 Millionen Bundesbürger eine Riester-Rente mit Investmentfonds abgeschlossen. Das Gesamtvermögen der Riester-Fondssparer betrage 7,6 Milliarden Euro.

Für die Zukunft fordert der BVI Änderungen bei den Riester-Regeln. So spricht sich der Verband mit Blick auf etwa 25 Millionen Förderberechtigte und insgesamt rund 15 Millionen Riester-Sparer dafür aus, die - seit acht Jahren unveränderte - Förderhöchstgrenze von 2100 Euro pro Jahr zu dynamisieren. Dies berücksichtige die Inflation und sei notwendig, um die geförderte Altersvorsorge dauerhaft attraktiv zu erhalten. Zudem sollte die Riester-Rente auch Selbstständigen zugänglich sein, so der BVI.

Einen Ratschlag haben die Fondsprofis ebenfalls parat: Ein Riester-Vertrag sollte noch in diesem Jahr abgeschlossen werden, um die Auszahlung bereits ab Vollendung des 60. Lebensjahres erhalten zu können. Denn im Rahmen der schrittweisen Erhöhung des Eintrittsalters der gesetzlichen Rentenversicherung werde grundsätzlich für ab 2012 abgeschlossene Riester-Verträge eine Auszahlung frühestens ab dem vollendeten 62. Lebensjahr möglich sein.

cr

© manager magazin 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung