Rover-Debakel BMW zieht Kopf aus der Schlinge

Mit dem Verkauf des Milliardengrabs Rover an das britische Phoenix-Konsortium hat der Autokonzern noch einmal den Kopf aus der Schlinge gezogen. Sektkorken dürften im Münchener Stammhaus dennoch nicht knallen.