Montag, 22. Juli 2019

Dax-Geflüster Finanzaufseher geißeln ETFs

Börsenhandel in New York: FSB warnt vor ETFs
Getty Images
Börsenhandel in New York: FSB warnt vor ETFs

2. Teil: Das vergessene Problem

Nein, denn das Kernproblem ist ein anderes. Ohne Aktien oder aktienähnliche Erträge funktioniert der langfristige Aufbau eines Vermögens oder einer Altervorsorge nicht. Das kann direkt mit Aktien gelingen, wozu der Vermögensverwalter Alexander Daniels kurz nach Veröffentlichung der FSB-Studie aufrief. Oder mit Fonds, für die der BVI jüngste eine eigene Werbekampagne gestartet hat. Oder eben mit ETF.

Insofern hat das FSB recht, wenn es nicht zu harten Schritten aufruft, sondern zur Sorgfalt. Das gilt für die Anleger, die genau verstehen müssen, wie ein Produkt funktioniert. Sonst sitzen sie eloquenten Menschenfängern auf. Das gilt aber auch für die Anbieter, die verständlich erklären müssen, wie die Mechanik ihrer Produkte funktioniert. Sonst verspielen sie erneut Vertrauen. Und welche Rolle Vertrauen bei der Geldanlage, an der Börse spielt, dürfte allen noch in düsteres Erinnerung sein. Hoffentlich.

Seite 2 von 2

© manager magazin 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung