Geldanlage Profianleger erfreuen Fondsbranche

Die Anbieter von Investmentfonds haben ein erfreuliches Jahr hinter sich. Frisches Geld überwiesen den Fondsgesellschaften allerdings vor allem institutionelle Investoren. Privatanleger waren deutlich zurückhaltender.
Sitz des Sparkassen-Fondshauses Deka: Die Anbieter haben 2010 Zuflüsse verzeichnet

Sitz des Sparkassen-Fondshauses Deka: Die Anbieter haben 2010 Zuflüsse verzeichnet

Foto: Arno Burgi/ picture-alliance/ dpa

Frankfurt am Main - Vor allem institutionelle Investoren haben der deutschen Fondsbranche eines der besten Jahre ihrer Geschichte beschert. 87,1 Milliarden Euro neue Mittel wurden eingesammelt, wie der Branchenverband BVI am Donnerstag in Frankfurt mitteilte. Der Löwenanteil davon, 70,9 Milliarden Euro, floss in Spezialfonds, die vor allem von Versicherern als Anlage genutzt werden.

Der Präsident des Bundesverbandes Investment und Asset Management (BVI), Thomas Neiße, wertete die Zuwächse auch als Zeichen für wieder gefestigtes Vertrauen der Anleger in die Kapitalmärkte.

Allerdings seien Kleinanleger nach wie vor eher zurückhaltend, sagte Neiße. In den vergangenen Jahren habe es mit dem Zusammenbruch am Neuen Markt und der Finanzkrise zwei große Schockerlebnisse für private Anleger gegeben. "Dies war selbst für professionelle Anleger nur schwer zu verkraften", sagte Neiße. "Die Branche muss hier bei den Privatanlegern noch Kärnerarbeit verrichten, um das Vertrauen wieder herzustellen." Publikumsfonds sammelten 2010 unter dem Strich 19,3 Milliarden Euro an neuen Mittel ein.

BVI-Hauptgeschäftsführer Stefan Seip hofft, dass die zuletzt gute Entwicklung an den Finanzmärkten zu einem steigenden Vertrauen beitragen kann. Insgesamt verwaltete die Investmentfondsbranche am Jahresende ein Vermögen von rund 1,8 Billionen Euro - knapp 124 Milliarden Euro mehr als ein Jahr zuvor.

Bei den in den vergangenen Jahren wegen Fondsschließungen in die Kritik geratenen Offenen Immobilienfonds erwartet der BVI eine Entspannung der Lage. "Das zuletzt sehr starke Anziehen bei den Immobilienpreisen verbessert die Lage für die Immobilienfonds deutlich", sagte BVI-Vorstandsmitglied Babara Knoflach. Durch neue, sich abzeichnende Regeln werde das Produkt auch langfristig gestärkt.

cr/dpa
Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.