Nach Krisenjahr Reallöhne um 1,4 Prozent gestiegen

Nach einer Minusrunde im Krisenjahr 2009 sind die Löhne und Gehälter der deutschen Vollzeitbeschäftigten im Jahr 2010 im Schnitt um 2,6 Prozent gestiegen. Nach Abzug der Inflation blieb ein reales Lohnplus von 1,4 Prozent übrig. Besonders stark waren die Gehaltssteigerungen im Bankgewerbe.
Mehr in der Tasche: Dies gilt auch nach dem Erholungsjahr 2010 nicht für alle Branchen

Mehr in der Tasche: Dies gilt auch nach dem Erholungsjahr 2010 nicht für alle Branchen

Foto: DDP
la/afp