DaimlerChrysler Mehr als eine Million Aktienoptionen pro Vorstand

DaimlerChrysler kann künftig Aktienoptionen an Topmanager vergeben. Allein der 13-köpfige Vorstand soll Rechte auf 14,4 Millionen Aktien erhalten. "Amerikanischen Unsitten" nannte das Daimler-Kritiker Ekkehard Wenger und schloss einen Gang vor Gericht nicht aus.