Deutsche Bank Breuer: "Wir sind jetzt gebrannte Kinder"

Vorstandschef Rolf-E. Breuer will die Suppe auslöffeln, die er eingebrockt hat, und seinen bis 2002 laufenden Vertrag voll erfüllen. Das Scheitern der Fusion mit der Dresdner Bank bezeichnete er gegenüber manager magazin als einen der "unangenehmsten Tage in meiner Karriere".