CSFB Quattrone-Team startet Risikokapital-Haus

Der Boom der Internet-Startups macht nicht nur Unternehmensberater zu Firmengründern. Auch Investmentbanker wandern ab. Die Schweizer Grossbank Credit Suisse verliert ihr halbes High-Tech-Team.

New York - Ein Team von zwei Investmentbankern und zwei Analysten mit dem Leiter des Technologie-Researchs, Michael Kwatinetz, an der Spitze wird Credit Suisse First Boston Corp in New York verlassen, um ein eigenes Venture-Capital-Haus zu gründen.

Eine Sprecherin der Investmentbank sagte, Kwatinetz werde ebenso wie Paul Weinstein (ebenfalls ein Analyst) und die Banker Cameron Lester und Paul Ferris das Institut zwar verlassen, aber so lange bleiben, bis ein reibungsloser Übergang gewährleistet sei.

Die Vier gehören zur Technologie-Truppe des als Star-Banker apostrophierten Frank Quattrone, dessen Team es gelungen ist, die Investmentbank-Tochter der Credit Suisse Group, Zürich, unter den Top-Beratern für High-Tech-Unternehmen zu etablieren.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.