MAN VW ist weiterhin interessiert

Volkswagen interessiert sich weiterhin für eine Übernahme des Lastwagen-Produzenten. Die Ankündigung von Ferdinand Piech dürfte den Kurs der Aktie weiter hoch halten.

Wolfsburg - Der Vorstandsvorsitzende der Volkswagen AG Ferdinand Piech, schließt die Möglichkeit einer Übernahme von MAN nicht aus. Allerdings sei die Gruppe momentan noch zu teuer, sagte Piech in einem Interview mit dem Magazin "Focus". VW habe noch nicht die Reserven für die Expansion seines Truck-Geschäfts ausgeschöpft, zitierte "Focus" den VW-Chef.

Mit etwa 38 Euro liegt der Kurs des MAN-Papiers nur rund zwei Euro unter dem Allzeit-Hoch, das zur Jahreswende erreicht wurde. Billiger dürfte die Aktie allerdings nach dieser Ankündigung kaum werden.

Darüber hinaus sei geplant, gemeinsam mit der schwedischen Tochter Scania die Truck-Produktion in China auszuweiten. Das Land biete für diesen Markt noch großes Potenzial. Immerhin gingen die Hälfte der weltweit hergestellten 6- bis 16-Tonner nach Asien, einem Markt auf dem bislang weder VW noch Scania präsent sind.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.