Börse Zum Auftakt leichter

Eine Flut von Unternehmensmeldungen prägte am Dienstag das Eröffnungsgeschäft.

Frankfurt/Main - Der deutsche Aktienmarkt hat am Dienstag leichter begonnen. BASF und Schwarz Pharma legten Zwischenberichte vor, Degussa kündigte eine Dividendenerhöhung an. Der Deutsche Aktienindex Dax fiel auf Xetra um 0,36 Prozent auf 4745,28 Punkte. Die Vorgaben der Wall Street und des Fernen Ostens übten eher einen dämpfenden Einfluß aus.

Der DJII war am Montag erstmals nach acht Tagen mit Kursgewinnen um 0,86 Prozent auf 8897 Zähler gefallen, wobei vor allem Blue Chips teils kräftige Einbußen erlitten. Der Dollar begann fester bei Kursen um 1,6880 Mark.

BASF stiegen um 1,06 Prozent auf 66,70 Mark, obwohl der Konzern für das vierte Quartal mit eher gedämpften Aussichten aufwartet. Degussa legten hingegen kräftig um 2,98 Prozent auf 82,90 Mark zu, nachdem der Konzern eine Dividendenerhöhung auf 1,80 von insgesamt 1,60 Mark im Vorjahr angekündigt hatte. Commerzbank stiegen nach der Ankündigung des Allfinanz-Verbundes mit Generali um 0,83 Prozent auf 54,85 Mark.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.