Nikkei Tokios Börse schließt schwächer

Die miserablen Halbjahresbilanzen japanischer Unternehmen haben die Stimmung am japanischen Aktienmarkt verdüstert.

Tokio - Der Aktienmarkt in Tokio hat am Dienstag nach anfänglichen Gewinnen schwächer geschlossen. Der Nikkei-Index für 225 führende Werte büßte 86,45 Punkte oder 0,6 Prozent ein und schloß beim Stand von 14.108,09 Punkten.

Im Morgenhandel hätten vor allem ausländische Investoren Asiens Leitbörse noch zu einem leichten Gewinn von 0,3 Prozent verholfen, sagten Händler. Doch die miserablen Halbjahresbilanzen japanischer Unternehmen vor dem Hintergrund der hartnäckigen Rezession hätten die Stimmung am Markt bald darauf wieder verdüstert.

Am Devisenmarkt setzte sich der Anstieg des US-Dollars zum japanischen Yen derweil rasant fort. Um 15.00 Uhr Ortszeit wurde die US-Währung mit 122,13-15 Yen nach 119,53-56 Yen am Montag nachmittag gehandelt. Zur D-Mark wurde der US-Dollar mit 1,6887-90 Mark nach 1,6760-70 Mark am Vortag (15.00 Uhr Ortszeit) bewertet.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.