Frankreich Korsika bekommt eigene Euro-Münzen

Die Unabhängigkeit Korsikas steht in den Sternen, aber immerhin gibt es schon mal eigene Münzen. Die Einwohner der französischen Mittelmeerinsel können seit Montag mit Korsen-Euro zahlen. Auch andere Regionen werden auf den neuen Zehn-Euro-Münzen gewürdigt.
Wenigstens eigene Münzen: Demonstration korsischer Nationalisten

Wenigstens eigene Münzen: Demonstration korsischer Nationalisten

Foto: REUTERS

Paris - Eine neue Zehn-Euro-Münze trägt das Symbol der Region, den Kopf eines Schwarzen mit einem Stirnband. Allerdings ist Korsika kein Sonderfall. Die Pariser Münzanstalt gibt derzeit für alle 22 Regionen Frankreichs sowie für die vier Übersee-Départements silberne Zehn-Euro-Münzen mit dem jeweiligen Symbol heraus.

"Es ist ein Versuch, die Franzosen mit dem Euro zu versöhnen und zu zeigen, dass die europäische Gemeinschaft auch eine regionale, volksnahe Seite hat", teilte die Münzanstalt mit. Es seien keine reinen Sammlerstücke, sondern sie könnten normal zum Bezahlen verwendet werden.

Insgesamt sei die Auflage auf vier Millionen begrenzt. Wer alle Motive sammeln möchte, muss sich auf die Reise machen: Die Münzen mit den Logos der Regionen sind jeweils nur in den Postämtern der Region zu haben.

ak/dpa-afx
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.