Börsengang General Motors GM will Großinvestoren ins Boot holen

General Motors möchte für seinen Börsengang Ankerinvestoren gewinnen. Sie könnten zusammen bis zu 30 Prozent der Anteile beziehen. Derweil hat Goldman Sachs seinem Wettbewerber offenbar mit einem Dumping-Preis das Geschäft beim GM-Börsengang verdorben.
Zurück aufs Parkett: Der Staat wird sich von großen Anteilen des ehemals maroden Autobauers General Motors trennen und sie sie noch in diesem Jahr an die Börse bringen

Zurück aufs Parkett: Der Staat wird sich von großen Anteilen des ehemals maroden Autobauers General Motors trennen und sie sie noch in diesem Jahr an die Börse bringen

Foto: epa Jeff Kowalsky/ picture-alliance/ dpa
rei/reuters/dpa
Mehr lesen über