Rätselhafter Kurssturz Krisentreffen an New Yorker Börse

Krisentreffen an der Wall Street: Nach dem rätselhaften Kurssturz in der vergangenen Woche kommen am Montag Vertreter der Handelsaufsicht und der New Yorker Börsen zusammen. Sie wollen die Gründe für die Abstürze erörtern - und die Frage, ob zusätzliche Sicherungen im Handelssystem nötig sind.

Hamburg - Nach dem drastischen Kursrutsch des US-Leitindex Dow Jones in der vergangenen Woche hat die US-Aufsichtsbehörde SEC die Chefs der größten Börsenbetreiber zu einer Krisensitzung einbestellt. Eine mit den Untersuchungen zu dem Markteinbruch vertraute Person sagte, bei dem Treffen gehe es um die Frage, ob zusätzliche Schwellen im Handelssystem nötig seien, um plötzliche Abstürze von Einzelwerten zu stoppen.

An dem Treffen nehmen unter anderen NYSE Euronext-Chef Duncan Niederauer und Nasdaq OMX Group-Chef Robert Greifeld. Sie sollten auch bei den für Dienstag zu diesem Vorfall angesetzten Anhörungen im Kongress Stellung beziehen, hieß es weiter.

Der Dow Jones  war am Donnerstag binnen kurzer Zeit um zeitweise 1000 Punkte abgerutscht. Wie dies an den wegen der griechischen Schuldenkrise mehr als nervösen Märkten geschehen konnte, wird derzeit geprüft.

manager magazin mit Material von reuters

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.