ThyssenKrupp Vorstandsmitglied geht - Anklage wegen Panzergeschäft

Weil ihn die Staatsanwaltschaft angeklagt hat, ist Vorstandsmitglied Winfried Haastert zurückgetreten. Hintergrund sind millionenschwere Schmiergeld-Geschäfte, die die CDU-Spendenaffäre ins Rollen brachten.