Maastricht-Grenze verletzt Deutsches Defizit steigt auf 3,3 Prozent

Der deutsche Staatshaushalt ist 2009 tiefer in die roten Zahlen gerutscht als bisher angenommen. Mit knapp 80 Milliarden Euro stieg das Defizit über die Marke von 3 Prozent des Bruttoinlandsprodukts. Erstmals seit 2005 verletzt Deutschland damit den EU-Stabilitätspakt - und auch die aktuellen Konjunkturdaten sehen nicht erfreulich aus.
Verwandte Artikel